Jüdisches Viertel

Jüdisches Viertel

Der thematische Spaziergang vorstellt das Teil von Pest was früher Heim für jüdische Händler geboten hat. Später wurde dies einmal sehr arm, dann sehr reiches Teil der Stadt, das mit drei Synagoge – eine von diesen die zweitgrösste der Welt! – verziert ist, als Getto bezeichnet, denn hier wurde das Viertel für jüdische Menschen im II. Weltkrieg errichtet. Der Neubau von dem Stadtteil hat lange erwartet aber die Jugendlichen wollten endlich Änderung im Bezirk. So wurden die ersten, am Anfang illegal funktionierende Ruin-Pubs ins Leben gerufen. Die waren Treffpunkte für Jugendlichen. Mit der Zeit wurden sie aber immer mehr populär so sind sie auch schon bedeutende Anziehungskräfte der Stadt! Die am aussen oft ruinierte Häuser sind vom innen elegante, anspruchsvolle Restaurants und Pubs die auch mit den koscher Restaurants und Bistros von dem jüdischen Viertel harmonisieren. Seien Sie mein Gast, damit ich Ihnen über die Symbiose von der Geschichte und unser Zeit im jüdischen, Ruin-Pub Viertel der Stadt erzählen kann!

Programmdauer: 3 Stunden